... die Fotoseite der SKN Jugend Jahrgang 2005 & 1999

Tulln - SKN 2:4 (0:3)

Beim allerletzten Meisterschaftsspiel gegen Tulln galt es, den Klassenerhalt im oberen Playoff zu erspielen. So wie es derzeit aussieht, muss nur der Letzte aus unserer Gruppe absteigen.
Wir mussten heute also unbedingt einen Sieg einfahren und gleichzeitig brauchten wir Schützenhilfe von der Admira, die gegen Melk gewinnen musste. Ein halbwegs realistisches Szenario ...

32°C sind schon für sich alleine eine echte Aufgabe, 80 Minuten dabei mit einem dezimierten Kader ein wichtiges Spiel auszutragen, eine noch viel schwierigere.
Unsere Kinder wirkten denoch frischer als der Gastgeber und bereits in der 4. Minute konnten wir in Führung gehen. Nur 5 Minuten später musste der Tullner Tormann bereits das zweite mal den Ball aus dem eigenen Netz holen. Wir zeigten eine großartige erste Hälfte, vergaben auch noch zwei weitere Großchancen, ehe wir uns mit einem dritten Tor in die Pause verabschiedeten.

Tulln kam aber mit viel Schwung aus der Kabine, erzielte unmittelbar darauf den Anschlußtreffer. Beim Gang zur Mittelauflage wurden wir etwas provoziert und haben uns zu einer Geste hinreissen lassen, die dem, ansonsten unaufgeregten, Schiedsrichter zu einer blauen Karte veranlasste. Als wir in dieser Phase auch noch den Anschlußtreffer hinnehmen mussten, wären wir fast eingeknickt, Erinnerungen an das Spiel in Neustadt wurden wach. Wir wurden passiv, haben hinten nur den Ball herumgeschoben ... diese heuer unleidlich oft gesehene Spielweise hätte uns beinahe den Ausgleich eingebracht. Auch wenn die Idee dahinter erkennbar ist, muss man es nicht bis zum Exzess treiben.
Nach 10 Minuten, als wir wieder vollständig waren, haben wir aber wieder das Ruder übernommen und kamen immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Großes Lob, an beide Mannschaften, für die Leistung in den letzten 30 Spielminuten ... beide Mannschaften wollten dieses Spiel für sich entscheiden. Es wurde ein flottes hin- und her. Unsere Verteidigung hatte aber den Tullner Toptorschützen unter Kontrolle, und das auf jeder von Tulln versuchten Position, egal ob es jetzt auf der rechten oder linken Seite oder in der Mitte war. Selbst drängten wir immer wieder bis in den gegnerischen Strafraum.
Mit dem 4. Tor 11 Minuten vor Spielende entschieden wir das Spiel und unsere Jungs krönten sich selbst zu einer ganz starken Leistung.

Als wir dann auch noch erfuhren, dass Melk bei der Admira verloren hatte, gab es kein Halten mehr und es wurde gefeiert, als hätten wir die Meisterschaft gewonnen.
Mit dem heutigen Sieg und dem Klassenerhalt nahm diese schwierige Saison noch ein versöhnliches Ende.

Gratulation an die komplette Mannschaft und dem Trainer, dass ihre harte Arbeit schlußendlich doch noch belohnt wurde!

Die Saison liessen wir am SKN Jugend Stand beim St. Pöltner Volksfest ausklingen, während unsere Helden die Fahrgeschäfte unsicher machten.
Es war auch schön zu sehen, dass soviele Eltern dabei waren!

Danke auch an alle Eltern für eine entspannte Saison am Spielfeldrand!

Im Zuge des Abschlußtrainings vor dem letzten Meisterschaftsspiel (und dem letzten Training in der Frühjahrssaison) haben sich die Kinder "offiziell" von Marcel als ihren Trainer verabschiedet.

Marcel hat uns alle durch eine recht turbulente Frühjahrssaison geführt, die von Transfersperre und Trainerrausschmiß geprägt war.

In der kommenden Saison wird Marcel den Jahrgang 2006 übernehmen und wir dürfen ihm viel Erfolg wünschen! Herzlichen Dank für die Betreuung unserer Helden!

Nicht unerwähnt lassen sollten wir Jasmin, die sich im Hintergrund um vieles kümmert und es auch immer wieder schafft, die richtigen Präsente zu finden und Freude zu machen. Danke für diese Unterstützung!

 

Eigentlich wurde uns ja bereits vor einigen Monaten abgesagt, aber durch den Umstand, dass Bayern München noch spät zusagte, rutschten schlußendlich auch wir als 16. Mannschaft in das großartig besetzte 25. Dr. Nimmrichter Gedenkturnier.

Los ging es am Samstag in der Früh mit einem gemeinsamen Frühstück im Gasthof Böck um sich für die bevorstehenden Aufgaben zu stärken.
Gleich als erster Gegner warteten die Münchner auf uns ... das mit dem "zieht's den Bayern die Lederhosen aus" hat nicht ganz geklappt. Unsere Jungs haben sich tapfer dagegen gestemmt, aber das war's dann auch schon. Nicht umsonst haben die Bayern im gesamten Turnier die meisten Tore geschossen, die wenigsten kassiert und haben zusätzlich den besten Spieler des gesamten Turniers gestellt.
Unser zweiter Gegner, Austria Wien, war nicht mehr so offensichtlich überlegen, aber wir konnten nach Vorne leider nicht überzeugen. Vor allem das erste Tor bzw. die Vorgeschichte war unglücklich (etwas fragwürdiger indirekter Freistoß im eigenen 5 m Torraum).
Das dritte Spiel gegen Oberndorf konnten wir ohne Schwierigkeiten gewinnen.

Als dritter in unserer Vorrundengruppen waren wir in der Zwischenrunde danach gemeinsam mit Heerenveen, Leonhofen und Markersdorf in einer Gruppe.
Am ersten Turniertag wurde noch das erste Zwischenrundenspiel ausgetragen. Gegen den Gastgeber Leonhofen konnten wir einen 4:0 Sieg einfahren und somit konnten wir den ersten Tag durchaus positiv abschliessen

Den zweiten Tag begannen wir wieder mit einem gemeinsamen Frühstück. Ins Turnier starteten wir mit dem Spiel gegen Markersdorf.
Markersdorf war ausschliesslich nach hinten orientiert, wir haben es nicht geschafft, den Abwehrriegel erfolgreich zu knacken, somit war das torlose Unentschieden die logische Konsequenz.
Nachdem aber der Gastgeber Leonhofen gegen Markersdorf gewonnen hat, waren wir vor unserem letzten Spiel bereits sicherer Gruppenzweiter.
Mit Heerenveen wartete eine weitere schwierige Aufgabe auf uns, hatten sie doch den späteren Turniertorschützenkönig in ihren Reihen. Nichtsdestotrotz zeigten wir eine ganz starke Leistung, hätten auch 2:0 in Führung gehen können/müssen. Aber auf einem derartig hohen Niveau wirst du für kleine Fehler und vergebene Chancen beinhart bestraft und wir beendeten dieses Spiel mit einer 2:1 Niederlage.

Als zweiter in der Zwischenrundengruppe wartete im Platzierungsspiel um Platz 11 der FC Liverpool ... Championsleague Sieger gegen österreichischen oberen Playoffteilnehmer ... eine dünne Partie :-)
War es dann leider nicht, Liverpool war uns an diesem Nachmittag überlegen und gewann mit 3:0.
Man muss aber anmerken, dass wir gegen Liverpool bereits aus dem letzten Loch pfiffen ... ein Teil unserer Kinder wurde nur mehr von Tape und Salben zusammengehalten, ein ganzer Auswechselspieler blieb übrig, und das alles bei Temperaturen, wo man als Zuschauer verzweifelt ein schattiges Plätzchen suchte.

Schlußendlich muss man aber allen unseren Helden zu einem guten Turnier gratulieren. Sie haben sich von ihrer besten Seite präsentiert und in jedem Spiel viel Charakter und Herz gezeigt.

Dem interessierten Zuseher wurde vor Augen geführt, welches Niveau in dieser Altersklasse möglich ist. Und wo man selbst als Verein steht ...

Fotos von Markus

 
Vorrunde
               
ENDSTAND
1  FC Bayern München   Bayern München - SKN 4:0     1  SK Rapid Wien
2  FK Austria Wien   FK Austria Wien - SKN 2:0     2  Admira Wacker
3  SKN St. Pölten   SV Oberndorf - SKN 0:2      3  Malmö FF
4  SV Oberndorf               4  Red Bull Akademie

    5  FC Bayern München
                  6  FC Augsburg
 
Zwischenrunde
              7  FK Austria Wien
1  SC Heerenveen   FC Leonhofen - SKN 4:0      8  FC Everton
2  SKN St. Pölten   USC Markersdorf - SKN 0:0     9  SK Sturm Graz
3  FC Leonhofen   SC Heerenveen - SKN 2:1     10  SC Heerenveen
4  USC Markersdorf               11  FC Liverpool

    12  SKN St. Pölten
 

 

              13  FC Leonhofen
 
Platzierungsspiel
              14  SV Oberndorf
   FC Liverpool -  SKN St. Pölten   3:0       15  SC Melk
                  16  USC Markersdorf

Spielplan Frühjahr 2019 U14 LL OPO

So, 24.03.19 12:30 1 SKN St. Pölten A : Admira 0:3 (0:2) Stadtsportanlage, St. Pölten
Sa, 30.03.19 11:00 2 SKN St. Pölten A : Horn SV 0:5 (0:1) Stadtsportanlage, St. Pölten
So, 07.04.19 11:30 3 SC Melk : SKN St. Pölten A 3:4 (3:2) Schuberth Stadion in Melk
Sa, 13.04.19 13:00 4 Wr. Neustadt SC : SKN St. Pölten A 3:3 (0:2) Wr. Neustadt, Neuklosterwiese
So, 28.04.19 12:00 5 SKN St. Pölten A : Tulln A 1:3 (1:1) Stadtsportanlage, St. Pölten
Mi, 01.05.19 11:00 6 Admira : SKN St. Pölten A 6:1 (2:1) BSFZ-Arena
So, 19.05.19 14:30 7 Horn SV : SKN St. Pölten A 4:2 (3:0) SV Horn, Hopfengartenstraße
Do, 23.05.19 18:00 8 SKN St. Pölten A : SC Melk 0:5 (0:1) Stadtsportanlage, St. Pölten
Sa, 01.06.19 13:00 9 SKN St. Pölten A : Wr.Neustadt SC 3:3 (2:1) Stadtsportanlage, St. Pölten
Sa, 15.06.19 16:30 10 Tulln A : SKN St. Pölten A 2:4 (0:3) Tulln, Josef Keiblinger Stadion
jhg logo SKN Logo 2019 klein camp-logo