... die Fotoseite der SKN Jugend Jahrgang 2005 & 1999

Tulln - SKN 2:4 (0:3)

Beim allerletzten Meisterschaftsspiel gegen Tulln galt es, den Klassenerhalt im oberen Playoff zu erspielen. So wie es derzeit aussieht, muss nur der Letzte aus unserer Gruppe absteigen.
Wir mussten heute also unbedingt einen Sieg einfahren und gleichzeitig brauchten wir Schützenhilfe von der Admira, die gegen Melk gewinnen musste. Ein halbwegs realistisches Szenario ...

32°C sind schon für sich alleine eine echte Aufgabe, 80 Minuten dabei mit einem dezimierten Kader ein wichtiges Spiel auszutragen, eine noch viel schwierigere.
Unsere Kinder wirkten denoch frischer als der Gastgeber und bereits in der 4. Minute konnten wir in Führung gehen. Nur 5 Minuten später musste der Tullner Tormann bereits das zweite mal den Ball aus dem eigenen Netz holen. Wir zeigten eine großartige erste Hälfte, vergaben auch noch zwei weitere Großchancen, ehe wir uns mit einem dritten Tor in die Pause verabschiedeten.

Tulln kam aber mit viel Schwung aus der Kabine, erzielte unmittelbar darauf den Anschlußtreffer. Beim Gang zur Mittelauflage wurden wir etwas provoziert und haben uns zu einer Geste hinreissen lassen, die dem, ansonsten unaufgeregten, Schiedsrichter zu einer blauen Karte veranlasste. Als wir in dieser Phase auch noch den Anschlußtreffer hinnehmen mussten, wären wir fast eingeknickt, Erinnerungen an das Spiel in Neustadt wurden wach. Wir wurden passiv, haben hinten nur den Ball herumgeschoben ... diese heuer unleidlich oft gesehene Spielweise hätte uns beinahe den Ausgleich eingebracht. Auch wenn die Idee dahinter erkennbar ist, muss man es nicht bis zum Exzess treiben.
Nach 10 Minuten, als wir wieder vollständig waren, haben wir aber wieder das Ruder übernommen und kamen immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Großes Lob, an beide Mannschaften, für die Leistung in den letzten 30 Spielminuten ... beide Mannschaften wollten dieses Spiel für sich entscheiden. Es wurde ein flottes hin- und her. Unsere Verteidigung hatte aber den Tullner Toptorschützen unter Kontrolle, und das auf jeder von Tulln versuchten Position, egal ob es jetzt auf der rechten oder linken Seite oder in der Mitte war. Selbst drängten wir immer wieder bis in den gegnerischen Strafraum.
Mit dem 4. Tor 11 Minuten vor Spielende entschieden wir das Spiel und unsere Jungs krönten sich selbst zu einer ganz starken Leistung.

Als wir dann auch noch erfuhren, dass Melk bei der Admira verloren hatte, gab es kein Halten mehr und es wurde gefeiert, als hätten wir die Meisterschaft gewonnen.
Mit dem heutigen Sieg und dem Klassenerhalt nahm diese schwierige Saison noch ein versöhnliches Ende.

Gratulation an die komplette Mannschaft und dem Trainer, dass ihre harte Arbeit schlußendlich doch noch belohnt wurde!

Die Saison liessen wir am SKN Jugend Stand beim St. Pöltner Volksfest ausklingen, während unsere Helden die Fahrgeschäfte unsicher machten.
Es war auch schön zu sehen, dass soviele Eltern dabei waren!

Danke auch an alle Eltern für eine entspannte Saison am Spielfeldrand!